HOTLINE +49 (0) 851 96 60 90 60
SCHNELLER & GÜNSTIGER VERSAND
BMW & MINI VERTRAGSHÄNDLER
ÜBER 250.000 ZUFRIEDENE KUNDEN

Reifenpannenanzeige

Information

Die Reifen-Pannen-Anzeige (kurz "RPA") überwacht nicht den tatsächlichen Reifenfülldruck sondern erkennt während der Fahrt einen Druckverlust im Reifen anhand der Reifendrehzahl. Bei einem Druckverlust verändert sich der Reifendurchmesser und die Drehgeschwindigkeit nimmt folglich zu. So erkennt die Reifen-Pannen-Anzeige ein Problem und es erscheint eine Meldung im Fahrzeugdisplay.
Zu beachten ist, dass nach jeder Korrektur des Reifenfülldrucks das System neu initialisiert werden muss. Dies gilt auch bei einem Rad- oder Reifenwechsel. Nur so kann die Reifen-Pannen-Anzeige zuverlässig funktionieren.

Was ist der Unterschied zwischen Reifendruckkontrolle (RDC) und Reifen-Pannen-Anzeige (RPA)?

Beide Systeme haben mit dem Reifendruck zu tun, sind aber nicht identisch. Der Unterschied zwischen RDC und RPA lässt sich relativ einfach erklären:
Bei der Reifendruckkontrolle (RDC) sind spezielle Module und Ventile an den Rädern zu montieren. Diese messen dann kontinuierlich den Reifendruck und geben eine Meldung an den Bordcomputer, wenn sich der Reifendruck verändert. Über die Reifendruckkontrolle (RDC) kann man sich auch direkt und zu jeder Zeit den aktuellen Reifendruck der Räder abrufen.
Die Reifen-Pannen-Anzeige hingegen erkennt einen Druckabfall im Reifen über den Drehzahlunterschied. Es sind hier keine speziellen Radvorrichtungen oder ähnliches notwendig bzw. erforderlich. Die Meldung der Reifen-Pannen-Anzeige erscheint nur, wenn tatsächlich eine Drehzahldifferenz eintritt. Eine direkte Anzeige des Reifendrucks ist über die Reifen-Pannen-Anzeige im Bordcomputer nicht möglich, denn sie bringt tatsächlich nur eine Warnmeldung, wenn sich die Reifendrehzahl verändert.

Bitte warten …

{{var product.name}} wurde in den Warenkorb gelegt.